Interner Bereich
Schornsteinfegerinnung Südniedersachsen
Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein

Berufliche Ausbildung


Ausbildungsplatz: Schornsteinfeger
Gegenwärtig gibt es 8067 Schornsteinfegerbetriebe in der Bundesrepublik Deutschland. Die Betriebe sind in 54 Innungen, dies in 16 Landesinnungsverbände und die wiederum im Bundesverband (ZIV) organisiert. Die Anzahl der beschäftigten liegt bei ca. 19000. Allein im Jahre 2002 wurden 572 Auszubildende eingestellt, davon sind 50 weibliche Auszubildende. Die Gesamtanzahl der Auszubildenden aus den drei Lehrjahren beträgt 1386.

Berufliche Ausbildung
Um eine Ausbildung als Schornsteinfeger zu machen, muß man zunächst die Berufsschule, bzw. die Berufsbildende Schule 3 der Landeshauptstadt Hannover besuch. Die Ausbildung dauert 3 Jahre.
Der Ausbildungsbetrieb schließt mit dem Auszubildenden (und ggf. mit den Eltern) einen Ausbildungsvertrag nach dem Muster der Handwerkskammer ab. Mit diesem Vertrag verpflichtet sich der Ausbildungsbetrieb, den Auszubildenden in allen Fertigkeiten und Kenntnissen zu unterweisen, die zum Ausbildungsziel, der Gesellenprüfung, führen und ihn charakterlich und geistig fördern. Der Auszubildende hat die Lehrpflicht.

Berufliche Weiterbildung
Auch nach der Lehre gibt es viele Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung:
* Die Vorbereitung zur Meisterprüfung im Schornsteinfegerhandwerk
* Regelmäßige Weiterbildung für alle Mitarbeiter in den niedersächsische Schornsteinfegerbetrieben
* Weiterbildung der Bezirksschornsteinfegermeister z.B.: Vorbereitung auf die Prüfung zum Gebäudeenergieberater

QM/UM

Informationen zur QM/UM

Qualitätsmanagement

Schornsteinfegerschule

Beruf Schornsteinfeger

Infos zur
Schornsteinfegerschule

Technik

Information

Infos zur Technik