Interner Bereich
Schornsteinfegerinnung Südniedersachsen
Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein

125 Jahre Schornsteinfegerinnung Südniedersachsen

Festversammlung und Festball am 16. Mai 2008 im Hotel Berghölzchen in Hildesheim


Dipl.-Ing. Uwe Hagemann
Die Festversammlung begann am 16. Mai 2008 im großen Saal des Hotels "Berghölzchen" in Hildesheim.

 
 

Eröffnet wurde sie mit einem Musikstück der Musikschule Alfeld
 
Der Obermeister Uwe Hagemann begrüßte seine Gäste und ging in seiner Rede auf die momentane Situation des deutschen Schornsteinfegerhandwerks ein. In seiner Rede betonte der Obermeister, dass sich das Schornsteinfegerhandwerk auf die neue Situation einstellen werde. Das Schornsteinfegerhandwerk wird die nächsten viereinhalb Jahre Übergangsfrist nutzen, um sich entsprechend den zu erwartenden Marktanforderungen aufzustellen. "Keine Angst vor der Zukunft" appelierte der Obermeister an seine Mitgliederinnen und Mitglieder, die zahlreich zu dieser Festveranstaltung erschienen waren. 
 
Es folgen die Grußworte der Ehrengäste Kurt Machens (Oberbürgermeister der Stadt Hildesheim), dem Präsidenten der Handwerkskammer Hildesheim Jürgen Herbst, dem Kreisbrandmeister des LK Hildesheim Josef Franke.
 
Den Festvortrag hielt der Finanzminister des Landes Niedersachsen Hartmut Möllring. In seiner Festansprache stellte der Minister die Wichtigkeit des Schornsteinfegerhandwerks heraus. Gut vorbereitet, mit Zahlen aus den Erhebungen der letzten Jahre, stellt der Minister fest, dass insbesondere häufig Mängel an neu erstellten Feuerungsanlagen durch das Schornsteinfegerhandwerk aufgedeckt wurden. "Dies ist ein aktiver sicherheitsrelevanter Dienst am Kunden und sorgt für die gewohnte Sicherheit in Deutschland". Diese Sicherheit sei in angrenzenden europäischen Ländern unbekannt und führt zu vielen Unfällen, nicht selten mit Verletzten und Toten durch austretende Abgase oder Schadenfeuer.
 
Besonders erfreut waren die Angehörigen des Schornsteinfegerhandwerks über den Beitrag des Präsidenten des Bundesverbandes des deutschen Schornsteinfegerhandwerks Hans-Günter Beyerstedt. Hans-Günter Beyerstedt berichtete von den Verhandlungen mit den deutschen und europäischen Behörden zur Umsetzung des Schornsteinfegerrechts. "Die Geschlossenheit in unserem Handwerk ist in der Zukunft zu bewahren und die neue Situation zu meistern", so die Worte unseres Präsidenten.
 
Das Schlußwort hat Thomas Schmidtke (stellv. Obermeister)
 
Um 19.00 Uhr begann der Festball im großen Saal. Ein festliches Buffet mit anschließendem Tanz und Unterhaltung sorgte für eine festliche Stimmung.
 
Nachdem der Obermeister den Festball eröffnete wurde ausgiebig gespeist und getanzt. Die Ines Showband spielte "neues und bekanntes, vom Schlager bis zu aktuellen Hits". Zwischendurch gab es eine sehr schöne Showeinlagen. Den "Schwarzlichttanz" aufgeführt durch eine Einbecker Showgruppe faszienierte die Gäste ebenso wie der Schnellzeichner, der innerhalb weniger Minuten spassige Zeichn ungen von den Gästen machte.
Den Höhepunkt des Abends gestaltete der Künstler "Samy", der mit seiner Show, bekannt aus dem Fernsehen die Gäste ausnahmslos zum lachen brachte.
 
Die Ines Showband spielte bis um 3 Uhr morgens, die Tanzflläche war bis zu dieser Zeit immer gefüllt. Insgesamt sind die Initiatoren des Festes und der Festausschuß sehr zufrieden mit dem Verlauf des Abends. Besonders über den hohen Anteil der Mitarbeiter und deren Partner an diesem Fesball haben wir uns sehr gefreut.
"Das nächste Fest kommt bestimmt. Bis zu unserer 150- Jahrfeier im Jahre 2033 möchten wir aber nicht unbedingt warten....!"

 

QM/UM

Informationen zur QM/UM

Qualitätsmanagement

Schornsteinfegerschule

Beruf Schornsteinfeger

Infos zur
Schornsteinfegerschule

Technik

Information

Infos zur Technik