Interner Bereich
Schornsteinfegerinnung Südniedersachsen
Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein

Wann muss meine Heizungsanlage raus?

Das Schornsteinfegerhandwerk informiert über Veränderungen der Bundesimmissionschutzverordnung (1.BimSchV):
Das Jahr 2004 ist nunmehr schon einige Tage alt. War 2004 nicht das Jahr der neuen Abgasverlust-Grenzwerte für ältere Heizkessel? Diese Frage beschäftigt möglicherweise einiger Betreiber dieser Feuerstätten älterer Bauart. Das Jahr 2004 ist schon mal richtig, am 01.11.2004 tritt die neue Verordnung in Kraft, nach der die Feuerstätten für Öl- und Gas vom Schornsteinfeger, bei der jährlichen Messung beurteilt werden.

Die Grenzwerte richten sich wie bislang an der Leistung der Feuerstätte. Es gilt der einfache Grundsatz - je grösser die Heizung, desto geringer muss der gemessenen Abgasverlust ausfallen (siehe Tabelle):
Leistung in Kilowatt (KW)Grenzwerte für die Abgasverluste
über 4 bis 2511 %
über 25 bis 5010 %
über 509 %
In Kilowatt wird die Leistung Ihrer Feuerstätte angegeben. In Ein- bis Zweifamilienhäusern sind in der Regel Heizungsanlagen unter 25 Kilowatt eingebaut.

Übrigens, alle relevanten Daten finden Sie auf dem Messprotokoll Ihres Schornsteinfegers. Sowohl die Kesselleistung als auch den gemessenen Abgasverlust der letzten Messung.

Wichtig an dieser Stelle ist die Erkenntnis, dass Ihre "alte" Heizung vielleicht gerade noch den zuzlässigen Grenzwert einhält, aber dennoch viel zu viel Energie verschwendet. Grund dafür sind die bei älteren Heizungsanlagen hohen Bereitschaftsverluste, die fehlende Regelung über die Aussentemperatur oder ganz einfach die viel zu grosse Auslegung der Heizungsanlage.

Fragen sie doch einfach Ihren zuständigen Schornsteinfeger. Er berät Sie gern objektiv und unabhängig.

QM/UM

Informationen zur QM/UM

Qualitätsmanagement

Schornsteinfegerschule

Beruf Schornsteinfeger

Infos zur
Schornsteinfegerschule

Technik

Information

Infos zur Technik