Interner Bereich

Hier finden Sie Ihren
bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger


Schornsteinfegerinnung Südniedersachsen
Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein
Schornsteinfegerinnung Südniedersachsen
Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein
Seite 3 von 8
1 2 3 4 5 6 7 8

Optimierung der Heizungsanlage Teil 1

Vorhandene Heizungsanlagen werden oft nicht effizient betrieben. Über Möglichkeiten der Optimierung von Feuerstätten, der Regelung, der Dämmung und der Systemhydraulik möchte ich in mehreren Teilen berichten.


Optimierung der Wärmeerzeugung, Verteilung und Übergabe
 
Eine oft unterschätzte Möglichkeit zur Einsparung des wertvollen Brennstoffs, bei geringen Investitionskosten.
 
In vielen Heizungskellern arbeiten moderne Gas- und Ölbrennwertgeräte. Diese moderne Technik verspricht eine Einsparung zu der veralteten Heizwerttechnik von bis zu 45%.
Allerdings erfolgt die optimale Einsparung erst, wenn die Systemhydraulik der neuen Feuerstätte angepasst wird. Bei der Brennwerttechnik spielt die Auslegung der Vor- u. Rücklauftemperatur eine entscheidende Rolle.
Der Trick mit der Brennwerttechnik funktioniert über die Kondensation der Heizgase innerhalb des Wärmetauschers. Liegt hier die Temperatur des rücklaufenden Wassers aus den Heizkörpern zu hoch, kommt es nicht zu der gewünschten Kondensation. Die Folge ist ein unnötiger Mehrverbrauch - und das ein Heizungsleben lang!
Abhilfe schafft die genaue Berechnung des Heizsystems mittels eines Berechnungsverfahrens. In meinem Büro setze ich seit mehreren Jahren auf die bewährte ETU-Software "Optimus". Unter Berücksichtigung der vorhandenen Heizflächen werden die exakten Durchflussmengen je Heizkörper festgelegt. Unter Umständen müssen voreinstellbare Heizkörperventile nachgerüstet werden. Die zusätzlichen Kosten lohnen sich aber allemal, denn die maximale Einsparung erfolgt erst nach der Modernisierung der Systemhydraulik.
Gebäudebesitzer die ihre Modernisierungsmaßnahmen mit öffentlichen Geldern fördern lassen möchten, kommen um den hydraulischen Abgleich ohnehin  nicht herum. Bei der Förderbank KfW ist seit geraumer Zeit der hydraulische Abgleich unbedingtes Kriterium um zinsgünstige Darlehen zu erhalten. Genauere Informationen sind aktuell auf der Homepage der KfW nachzulesen. www.Kfw.de


 
Uwe Partsch
 

Schornsteinfegerhandwerksgesetz - das ist neu!

Das neue Schornsteinfegerhandwerksgesetz ist am 29.11.2008 in Kraft getreten. Die wichtigsten Veränderungen lesen Sie bitte in dem Artikel.

Kundeninformation


Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

heute möchte ich Sie über das neue Schornsteinfegerhandwerksgesetz informieren, das nach einer langen Diskussion am 29.11. 2008 in Kraft getreten ist. Das bewährte bisherige Schornsteinfegergesetz musste wegen europäisch rechtlicher Bedenken geändert werden.

Für Sie als Kunde wird sich bis zum Ablauf der Übergangsfrist zum 31. Dezember 2012 zunächst wenig ändern. Bis zu diesem Zeitpunkt bestehen also noch die bisherigen gesetzlichen Reglungen, wonach alle Schornsteinfegerarbeiten von Ihrem zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister durchzuführen sind.

Ab dem 01. Januar 2013 befinden sich die Schornsteinfeger im freien Wettbewerb. Damit werden Sie als Hausbesitzerin/Hausbesitzer stärker in die Verantwortung und Haftung genommen. Selbstverständlich steht Ihnen Ihr zuständiger Bezirksschornsteinfegermeister auch dann für die Durchführungen der Kehr- und Überprüfungsarbeiten und den Emissionsmessungen wie gewohnt zur Verfügung.
Es besteht aber ab diesem Zeitpunkt die Möglichkeit, einen anderen Schornsteinfegerbetrieb mit der Durchführung dieser Arbeiten zu beauftragen. Dieser Betrieb muss in dem neu zu schaffenden Schornsteinfegerregister eingetragen sein.

Eine Ausnahme regelt der grenzüberschreitende Dienstleistungsverkehr unmittelbar. Hiernach dürfen Schornsteinfegerbetriebe aus Mitgliedsstaaten der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz bereits in der Übergangszeit vorübergehend und gelegentlich Schornsteinfegerarbeiten durchführen, wenn sie hierfür die handwerksrechtlichen Voraussetzungen erfüllen und in dem vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) geführten Schornsteinfegerregister gelistet sind.

Zukünftig wird eine Pflichtaufgabe des zuständigen Bezirksschornsteinfegermisters unter anderem weiter darin bestehen, zu überprüfen, ob die vorgeschriebenen Kehr- und Überprüfungsarbeiten und die Emissionsmessungen fristgemäß durchgeführt werden.

Bereits mit dem Inkrafttreten (29.11.2008) des neuen Gesetzes ist Ihr Bezirkkschornsteinfegermeister verpflichtet, Ihnen bei der Feuerstättenschau einen Feuerstättenbescheid auszustellen, aus dem hervorgeht, welche Arbeiten (Kehrungen, Messungen, Überprüfungen) in welchem Zeitraum und wie oft durchgeführt werden müssen.

Sofern ihr Schornsteinfeger von Ihnen keine andere Nachricht erhält, wird er weiter seinen Verpflichtungen nachkommen und bei Ihnen die nach der Kehr- und Überprüfungsverordnung und der 1. Bundes-Immissionsschutzverordnung an Ihren Feuerungsanlagen vorgeschriebenen Arbeiten durchführen.

Mit dem Inkrafttreten des Schornsteinfegerhandwerksgesetzes ist es ihrem Schornsteinfeger möglich, auch weitere Dienstleistungen anzubieten, die bisher nicht zu den traditionellen Schornsteinfegerarbeiten gehörten.

Auch in Zukunft werden wir weiter bemüht sein, Ihnen mit neutralen Überwachungen und Beratungen behilflich zu sein.

Haben Sie noch weitere Fragen zum neuen Gesetz? Dann rufen Sie die Schornsteinfegerinnung Südniedersachsen Tel.: 05181 280 380, oder Ihren Bezirksschornsteinfegermeister gern an!

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schornsteinfeger der
Schornsteinfegerinnung Südniedersachsen

Externes Audit der LGA in Alfeld

Das externe Audit der LGA Intercert in der Schornsteinfegerinnung Südniedersachsen findet am 23.10.2008 statt. Audits in Einzelbetrieben und Gruppen werden am 20.10. und 21.10.2008 durchgeführt.

Am 23.10.2008 findet in der Schornsteinfegerinnung Südniedersachsen das jährliche externe Audit der LGA Intercert statt.
 
Wie die Einzelbetriebe und die Innungen, der LIV und der ZIV werden die Innungen auch regelmäßig durch den Zertifizierer überprüft. Da es bei der letzten Kontrolle nur einige Hinweise von Seiten der LGA Intercert, bzw. den internen Auditoren gab, wird auch dieses Audit von den Kollegen des Vorstandes gelassen gesehen.
 
Wir bedanken uns bei den mitwirkenden Kollegen, bei denen Gruppenaudits durchgeführt werden für Ihre Teilnahme und freuen uns auf neue Ideen und Anregungen durch die LGA Intercert.
 
Uwe Partsch

Jahresschulungsplan

Jahresschulungsplan 2017
 
 
 
 
 1. Schulung vom 27.03 - 29.03.2017
 
Technische Schulung in der 
Schornsteinfegerinnung Südniedersachsen
 
- Aktuelle Themen
 
 
2. Schulung vom 11.05 - 17.05.2017
 
Betriebsschulung in der
Schornsteinfegerinnung Südniedersachsen
 
- Aktuelle Themen
 
- Bev.Bez.Sch. und Mitarbeiter
 
 
3. Schulung vom 04.09 - 06.09.2017
 
Technische Schulung in der
Schornsteinfegerinnung Südniedersachsen
 
- Aktuelle Themen
 
 
4. Schulung vom 20.11 - 22.11.2017
 
Technische Schulung in der
Schornsteinfegerinnung Südniedersachsen


- Aktuelle Themen
 

QM/UM

Informationen zur QM/UM

Qualitätsmanagement

Schornsteinfegerschule

Beruf Schornsteinfeger

Infos zur
Schornsteinfegerschule

Technik

Information

Infos zur Technik